Tunnelunterzentrale Behringen
Erfolgreiche Inbetriebnahme

Der auf der A71 zwischen den Ortschaften Arnstadt und Ilmenau in Thüringen gelegene Tunnel Behringen wurde mit Verkehrsleit- und Betriebstechnik ausgestattet. Die Tunnelunterzentrale zur Verkehrsbeeinflussung wurde von Heusch/Boesefeldt erstellt und Anfang April erfolgreich in Betrieb genommen. Sie wird in Kürze an den übergeordneten Verkehrsrechner (ÜVR) des Freistaates Thüringen angeschlossen.

Foto: Michael Reichel

 

Der Tunnel beinhaltet 2 Röhren, die jeweils 465m lang sind. Die Verkehrsbeeinflussungsanlage wird anhand der erfassten Verkehrszustände und Umfelddaten (Wetter, Straßenzustand) dynamisch gesteuert und ist mit dem Leittechnikrechner des Tunnels gekoppelt. Anforderungen aus der Betriebstechnik oder dem ÜVR Thüringen werden durch das System ebenfalls automatisch umgesetzt.
Mit der Integration des Tunnel Behringen überwachen und beeinflussen die Heusch/Boesefeldt-Systeme in Thüringen damit inzwischen insgesamt 6 Tunnel und 1 Lärmschutzeinhausung, darunter mit dem Tunnel Rennsteig Deutschlands längsten Straßentunnel.