Jenseits in Afrika ...
Heusch/Boesefeldt folgt Einladung von ITS South Africa nach Kapstadt

Auf Einladung der Intelligent Transport Society South Africa berichtete Heusch/Boesefeldt am 28. Mai 2009 auf dem Workshop on Traffic and Incident Management Control Rooms in einem halbstündigen Vortrag über diesbezügliche Erfahrungen aus Zentraleuropa. Der Informationsaustausch im Rahmen der ITS-Community South Africa legte den Fokus auf das Verkehrs- und Störfallmanagement aus der Perspektive der Verkehrsmanagementzentrale.

Der Vortrag von Heusch/Boesefeldt mit dem Titel Central European Experiences with Control Centres in Regions with Heavy Traffic Volumes stellte dabei am Beispiel verschiedener operativer Verkehrsrechnerzentralen insbesondere den messbaren Nutzen verkehrstelematischer Anwendungen im Hinblick auf die Verbesserung von Verkehrsfluss und -sicherheit dar.

Im Anschluss an den Vortrag wurde an unserem Stand auf der begleitenden Ausstellung rege über die lokale Übertragbarkeit der verschiedenen Verkehrsmanagementmaßnahmen diskutiert. Hier hatten die ca. 70 Teilnehmer zudem die Möglichkeit, sich über unsere hauseigenen Lösungen zu informieren.

Die sehr freundlichen Eindrücke des Gastgeberlandes der kommenden Fußballweltmeisterschaft stimmen uns optimistisch, die neuen Kontakte zukünftig vertiefen zu können.