#challengehomeoffice
Heusch/Boesefeldt im Corona-Modus

Seit Beginn der Maßnahmen  gegen das SARS-CoV-2 Virus vor gut 10 Wochen arbeitet auch die Belegschaft von HB mit wenigen Ausnahmen von zu Hause aus. Das ist sicher nicht immer ganz einfach, aber vom Corona-Blues gibt es bei uns keine Spur.

Nach einer kurzen Umstellungsphase fügte sich schnell ein Zahnrädchen ins andere. Die eine oder andere Hardware musste noch beschafft oder aus der Firma nach Hause geholt werden, dann waren alle einsatzbereit, um sich via VPN sicher ins Firmennetz einzuwählen und loszulegen. Geholfen hat uns, dass wir schon länger Kommunikationstools mit Chat, Video-Chat und Webkonferenz einsetzen. Termin via Teams starten, Kamera an und schon konnten Daylys, Projektkoordinierungsrunden und, nachdem die rechtlichen Grundlagen dazu da waren, sogar Betriebsversammlungen abgehalten werden. Alles läuft erstaunlich reibungsarm.

Zu Beginn war das zu Hause Arbeiten für einige Kolleg*innen Neuland, für einen größeren Teil der Belegschaft ist dies aber ein alter Hut. HB hat vor Jahren bereits die technische und organisatorische Voraussetzung geschaffen, damit die Mitarbeiter*innen bei Bedarf mobil arbeiten können. Dieser Vertrauensvorschuss zahlt sich nun aus. Abläufe sind bekannt und Erfahrungen konnten an jene vermittelt werden, die bisher nur in der Firma gearbeitet haben.

Die soziale Komponente der Arbeit leidet natürlich unter den Corona-Auflagen: der persönliche Kontakt ist nicht wirklich immer zu ersetzen. Aber auch daran kann man arbeiten und im Netz kursieren hierzu allerlei Ideen und Rituale, von denen wir einige gerne übernommen haben. Neben der Arbeit treffen wir uns auch so virtuell, zweimal die Woche gibt es „Kaffeekränzchen“ zum Quatschen und wir trinken ab und zu ein After-Work-Bierchen oder frühstücken gemeinsam. Events, wie ein HB-interner Fotowettbewerb, bei dem die zu vorgegebenem Motto geschossenen Bilder der Kolleg*innen hochgeladen und bewertet werden, sorgen dabei für zusätzlichen Gesprächsstoff außerhalb der Arbeit.

Also alles beim Alten? Nicht ganz. Wir begrüßen in unserem Team zwei neue Mitarbeiter, die die meisten von uns aber bisher nicht persönlich kennengelernt haben. Aber auch das wird sich hoffentlich zeitnah ändern.

Bis dahin, bleiben Sie bitte gesund.

 Siegerfoto der 1. HB Foto Challenge (Foto Ralf Weiss)