1. Deutscher C2X-Kongress in Frankfurt am Main
Heusch/Boesefeldt präsentiert sich mit US-Tochter TTS

C2X-Anwendungen (oder auch V2I, Vehicle-to-Infrastructure) stehen an der Schwelle zur produktiven Anwendung. Im Projekt Cooperative ITS Corridor werden die sogenannten Day-1-Anwendungen für kooperatives Fahren in enger Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten Deutschland, Niederlande und Österreich und der Automobilindustrie eingeführt. Heusch/Boesefeldt entwickelt im Auftrag von Hessen Mobil die Kooperativen Module in der Verkehrszentrale Hessen für den Cooperative ITS Corridor. Hierbei kommen uns nicht zuletzt die umfangreichen Erfahrungen in der Entwicklung von C2X-Anwendungen zugute, die wir durch unsere Mitarbeit in den Forschungsprojekten simTD und UR:BAN haben sammeln können.

Zur Förderung des Informationsaustausches zu diesem Thema insbesondere auf nationaler Ebene hat der ITS Germany e.V. den 1. Deutschen C2X-Kongress initiiert, der am 1. und 2. März 2016 im House of Logistics & Mobility (HOLM) am Frankfurter Flughafen stattfindet.

Der Kongress spricht gezielt die verschiedenen, am Aufbau der „Kooperativen Mobilität“ Beteiligten an. Automobilindustrie, öffentliche Straßenbauverwaltungen und Zulieferer präsentieren sowohl aktuelle Entwicklungen als auch Ausblicke in die Zukunft der Mobilität.

Heusch/Boesefeldt unterstützt den Kongress als Gold-Sponsor und präsentiert sich auf der begleitenden Ausstellung zusammen mit ihrer US-Tochter Traffic Technology Services Inc. (TTS). TTS bietet in den USA als Service Provider Dienste an, die das kooperative Fahren in Städten unterstützen (siehe www.traffictechservices.com).

Wir werden in diesem Jahr noch weitere Veranstaltungen und Ausstellungen zum Thema C2X besuchen bzw. dort ausstellen. Sie werden uns auf dem 18. Technischen Kongress des VDA  am 17./18. März 2016 in Ludwigsburg und auf der VDI-Veranstaltung ConCarExpo am 29./30. Juni 2016 in Düsseldorf finden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!