Netzbeeinflussungsanlage (NBA)
Erfurt - Halle/Leipzig

 

Die Steuerung der dWiSta-Tafeln für die bundesländerübergreifende Netzbeeinflussungsanlage (NBA) auf den Autobahnen A4, A71, A9 und A38 zwischen Erfurt und dem Raum Halle/Leipzig wurde im September 2018 in Betrieb genommen. Zusätzlich wurde auf den genannten Autobahnen eine Bluetooth-Datenerfassung zur Ermittlung von Reisezeiten in die Verkehrszentralen in Zella-Mehlis und Halle integriert. Auf Basis der hierdurch ermittelten Verlustzeiten können Umleitungsempfehlungen der NBA geschaltet werden.

Die Verkehrszentrale im Land Sachsen-Anhalt hatte schon zur Steuerung der NBA rund um Leipzig eine Verbindung zur Verkehrszentrale des Freistaats Sachsen implementiert. Nun gibt es eine weitere Kopplung zur Zentrale in Thüringen; gute Beispiele für länderübergreifendes Verkehrsmanagement.